Programm: 22.07. - 28.07.

Fast & Furious 9

143 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Justin Lin
Egal, wie schnell du bist, die Vergangenheit wird dich immer einholen. Der Kino-Sommer 2021 steht ganz im Zeichen von FAST & FURIOUS 9, dem neunten Kapitel der Saga, die Fans auf der ganzen Welt seit bald zwei Jahrzehnten begeistert. Zu Beginn seines neuen Abenteuers ist Dom Toretto (Vin Diesel) abgetaucht und genießt mit Letty und seinem Sohn Brian das ruhige Leben auf dem Land. Doch Dom und Letty wissen sehr genau: Ihr friedliches Idyll ist ständig in Gefahr. Diesmal ist Dom durch eine neue Bedrohung gezwungen, sich seiner Vergangenheit zu stellen, wenn er die Menschen, die er am meisten liebt, beschützen will. Und so bringt er noch einmal seine Crew zusammen, um eine weltweite, extrem gefährliche Verschwörung zu stoppen, deren Anführer der skrupelloseste Auftragskiller ist, dem sie bisher begegnet sind. Und das ist noch nicht alles: Es handelt sich dabei um Doms verloren geglaubten Bruder Jakob (John Cena, Bumblebee). Für FAST & FURIOUS 9 übernahm Justin Lin die Regie, der bereits für die Teile 3 bis 6 der Serie verantwortlich war und maßgeblich dazu beigetragen hat, sie zu einem weltweiten Blockbuster-Phänomen zu machen. Die wieder von atemberaubenden Actionszenen vorangetriebene Story führt rund um den Globus - von London nach Tokio, von Zentralafrika nach Edinburgh und von einem geheimen Bunker in Aserbaidschan in das lebendige Treiben der Straßen von Tiflis. Auf diesem Weg tauchen alte Freunde wieder auf, alte Feinde kehren zurück, wird Geschichte neu geschrieben und die wahre Bedeutung von Familie wie niemals zuvor auf die Probe gestellt. Fans können sich auf ein Wiedersehen mit Stars des Ensembles wie Michelle Rodríguez, Tyrese Gibson, Chris "Ludacris" Bridges, Jordana Brewster, Nathalie Emmanuel und Sung Kang sowie mit der Oscarpreisträgerin Helen Mirren, Kurt Russel und mit der Oscarpreisträgerin Charlize Theron freuen. Neu im Cast ist Grammy-Gewinnerin und Superstar Cardi B in der Rolle der "Leysa", einer Frau mit Verbindung zu Doms Vergangenheit. Außerdem wird Reggaeton-Sensation Ozuna in einem Cameo-Auftritt zu sehen sein. Quelle: upig.de"
Do
22.07.
Fr
23.07.
Sa
24.07.
So
25.07.
Mo
26.07.
Di
27.07.
Mi
28.07.
Pali
17:00 17:00
17:15 17:15 17:15 17:15
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30
Casino
20:30
Zutritt: FFP2 Maske bis zum Sitzplatz (am Platz keine Maske) / Max. 10 Personen zusammen / Datenerfassung gerne per Luca-App. (keinen Testnachweis mehr!)

Black Widow

134 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Cate Shortland
In "Avengers: Endgame" trug Natasha Romanoff aka Black Widow ihren letzten spektakulären Kampf aus. Ihr kompromiss- und selbstloser Einsatz für die Avengers, mit denen sie sieben Mal Seite an Seite stand, verschlug der Fangemeinde den Atem - und hinterließ viele offene Fragen. In BLACK WIDOW muss sich die russische Top-Spionin nun ihrer dunklen Vergangenheit stellen. Regisseurin Cate Shortland inszeniert mit BLACK WIDOW einen knallharten Spionage-Thriller, der mit grandiosen Stunteinlagen, aufsehenerregender Action, trockenem Humor und einer herausragenden Besetzung besticht und der Marvels weiblicher Kultfigur Black Widow die Bühne gibt, die sie verdient. Sie ist gefährlich, unwiderstehlich und brillant besetzt: Mit der gerade erst zweifach für den Oscar[r]-nominierten Scarlett Johansson ("Marriage Story", "Jojo Rabbit") in der Titelrolle feiert das Marvel Cinematic Universe seine weibliche Schlüsselfigur in einer hochspannenden Spionage-Mission. Im atemberaubenden Auftakt der 4. Phase treten Florence Pugh ("Little Women", "Midsommar") als Yelena Belova und Rachel Weisz ("The Favorite") als Melina Vostokoff an die Seite von Natasha Romanoff. Die unkonventionelle Familienzusammenkunft komplettiert David Harbour ("Stranger Things") als Alexei Shostakov aka Red Guardian. Darüber hinaus kehrt William Hurt ("Avengers: Endgame") als Thaddeus "Thunderbolt" Ross zurück. Regisseurin Cate Shortland, die nicht nur mit "Berlin Syndrom" 2017 auf der Berlinale für große Aufmerksamkeit sorgte, sondern zuvor schon mit der deutsch-australischen Produktion "Lore" von Kritikern und Publikum gefeiert wurde, liefert mit BLACK WIDOW ihr fulminantes Marvel-Debüt. Für die Produktion zeichnet u.a. Marvel-Master-Mind Kevin Feige verantwortlich. Quelle: Walt Disney Company Presse"
Do
22.07.
Fr
23.07.
Sa
24.07.
So
25.07.
Mo
26.07.
Di
27.07.
Mi
28.07.
Casino
16:00 16:00 16:00 16:00 16:00
16:45 16:45
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00
Zutritt: FFP2 Maske bis zum Sitzplatz (am Platz keine Maske) / Max. 10 Personen zusammen / Datenerfassung gerne per Luca-App. (keinen Testnachweis mehr!)

Croods, Die - Alles auf Anfang

95 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Joel Crawford
Die Familie rund um das Oberhaupt Grug (Stimme im Original: Nicolas Cage / deutsche Stimme: Uwe Ochsenknecht) macht sich auf den Weg, um ein neues, aber vor allem auch sicheres Zuhause zu finden. Als sie hinter hohen Mauern auf ein unsagbares Paradies treffen, welches als neuer Lebensmittelpunkt perfekter nicht sein könnte, sehen sie sich schon den Rest ihres Lebens hier verbringen. Doch da haben sie nicht mit Familie Bessermann gerechnet, denn die wohnen schon dort! Und wie die dort wohnen: Sie haben ein Baumhaus, welches mit allen erdenklichen Extras ausgestattet ist, sämtliche neumodischen Erfindungen und sogar einen Garten, der voller Obst und Gemüse ist! Während die Croods also noch in der Steinzeit leben, sind die Bessermanns schon längst in der Zukunft angekommen. Die Bessermanns nehmen die Neuankömmlinge bei sich auf. Als sich eine neue Bedrohung ankündigt, sind die beiden gegensätzlichen Familien gezwungen, zusammenzuarbeiten.
Do
22.07.
Fr
23.07.
Sa
24.07.
So
25.07.
Mo
26.07.
Di
27.07.
Mi
28.07.
Pali
14:30 14:30
14:45 14:45 14:45 14:45 14:45
Zutritt: FFP2 Maske bis zum Sitzplatz (am Platz keine Maske) / Max. 10 Personen zusammen / Datenerfassung gerne per Luca-App. (keinen Testnachweis mehr!)

Catweazle

96 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Sven Unterwaldt Jr.
Der 12-jährige Benny (Julius Weckauf) entdeckt in seinem Keller den kauzigen Magier Catweazle, (Otto Waalkes) der sich versehentlich aus dem 11. Jahrhundert in die Jetztzeit katapultiert hat. Gemeinsam stürzen sich die beiden in ein Abenteuer, um Catweazles Zauberstab zurück zu erobern, bevor ihn die raffgierige Kunstexpertin Dr. Metzler (Katja Riemann) gewinnbringend versteigern kann. Denn nur mit diesem Stab kann Catweazle wieder in seine Zeit zurückkehren... In den 1970er Jahren zählte CATWEAZLE zu den erfolgreichsten britischen Serien der BBC, nicht zuletzt wegen des 2017 verstorbenen Schauspielers Geoffrey Bayldon, der genau wie die Serie selbst auch in Deutschland Kult-Status erreichte. Nun schlüpft OTTO in der ersten Kinoadaption in die Rolle des aus dem Mittelalter stammenden Magiers, der unfreiwillig in der Gegenwart landet. Regie führt Sven Unterwaldt, der mit OTTO bereits Kinohits wie 7 ZWERGE, MÄNNER ALLEIN IM WALD und OTTO'S ELEVEN realisierte. Neben OTTO spielt Julius Weckauf, der gleich für seine Debütrolle in DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT mehrfach ausgezeichnet wurde. In weiteren Rollen sind Katja Riemann (FACK JU GÖHTE 1 - 3) und Henning Baum (JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER) zu sehen. Das Drehbuch für die Kinoadaption, das auf der Originalserie von Richard Carpenter basiert, verfasste OTTO zusammen mit Bernd Eilert, seinem langjährigen Gag-Schreiber und Drehbuchautor aller "Otto"-Filme, sowie mit dem Komödienspezialisten Claudius Pläging (DER VORNAME) und Sven Unterwaldt. Die Kamera führt Bernhard Jasper (100 DINGE), für das Casting zeichnet Emrah Ertem verantwortlich. Produziert wird die Kinokomödie von der TOBIS (Timm Oberwelland, Peter Eiff, Theodor Gringel, Sebastian Zühr) in Kooperation mit WATT Film (Linh Lu, Harro von Have) und SevenPictures Film (Stefan Gärtner, Verena Schilling). Quelle: tobis.de"
Do
22.07.
Fr
23.07.
Sa
24.07.
So
25.07.
Mo
26.07.
Di
27.07.
Mi
28.07.
Casino
14:15 14:15
Zutritt: FFP2 Maske bis zum Sitzplatz (am Platz keine Maske) / Max. 10 Personen zusammen / Datenerfassung gerne per Luca-App. (keinen Testnachweis mehr!)
Filmkunst

Frau mit berauschenden Talenten, Eine

106 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Jean-Paul Salomé
Patience (Isabelle Huppert) ist selbstbewusst, unabhängig und vor allem schlagfertig. Nur bei ihren Finanzen ist Luft nach oben. Als Dolmetscherin im Drogendezernat übersetzt sie abgehörte Telefonate der Drogenszene und ist dafür massiv unterbezahlt. Als das kostspielige Pflegeheim ihrer Mutter wegen unbezahlter Rechnungen droht, die alte Dame auszuquartieren, gerät Patience unter Handlungsdruck. Der Zufall will es, dass gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris ist. Patience entscheidet sich spontan gegen die Ehrlichkeit und sabotiert die Beschlagnahmung der Drogen. In Eigenregie fahndet sie nach dem hochwertigen Hasch - und wird fündig. Patience macht sich sofort fröhlich ans Werk und zeigt sich von ihrer besten Seite: als begnadete Verkäuferin mischt sie den Pariser Drogenmarkt maximal auf. Mit offensichtlichem Vergnügen an ihrer neuen Rolle als gebieterische Madame Hasch lässt sie ihrer kriminellen Kreativität freien Lauf: Ob marokkanische Koffer, Bauchtaschen oder Keksverpackungen: Patience ist die neue Drogen-Autorität der Stadt und für die Polizei ein Phantom, das die Nerven ihrer ahnungslosen Kollegen sichtlich strapaziert. Doch die Drogendiva muss sich sputen, denn ausgerechnet ihr Verehrer Philippe, Leiter des Drogendezernats, hat einen Verdacht, wer hinter dem Phantom wirklich steckt... Fintenreich, französisch, fabelhaft: die großartige Isabelle Huppert beweist ihr riesiges Komödientalent und flunkert sich mit großer Schlagfertigkeit durch die Königsdisziplinen unter den Männerdomänen. Regisseur Jean-Paul Salomé gelingt mit EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN eine herrlich scharfsinnige und beschwingte Verwechslungskomödie auf höchstem Humor-Niveau. DAS Komödien-Must-See des Jahres! Quelle: mm-filmpresse.de
Do
22.07.
Fr
23.07.
Sa
24.07.
So
25.07.
Mo
26.07.
Di
27.07.
Mi
28.07.
Pali
17:30
20:30
17:30Uhr Franz. /OmdtU +++ Zutritt: FFP2 Maske bis zum Sitzplatz (am Platz keine Maske) / Max. 10 Personen zusammen / Datenerfassung gerne per Luca-App. (keinen Testnachweis mehr!)

Nächste Woche: 29.07. - 04.08.

Nomadland

108 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Chloé Zhao
Fern (Frances McDormand) hat vor einiger Zeit ihren Mann verloren, aber dennoch ist sie in dem gemeinsamen Haus in Empire, Nevada wohnengeblieben. Nun allerdings hat die United States Gypsum Corporation, ein Baustoffhersteller und der einzige große Arbeitgeber der Kleinstadt, dichtgemacht und es gibt keine Jobs mehr. Nicht einmal eine Postleitzahl hat Empire mehr, weswegen Fern in ihrem kleinen Transporter lebt, durch die Vereinigten Staaten fährt und sich von Job zu Job treiben lässt. Sie besteht allerdings darauf, dass sie nicht obdachlos, sondern einfach nur hauslos ist. Fern könnte aufgrund ihrer Qualifikationen jederzeit wieder ein normales Leben führen, doch sie bevorzugt das Leben auf der Straße mit seiner Freiheit, den anderen Menschen und den vielen Bekanntschaften, die man irgendwann wiedertrifft. So arbeitet sie etwa in einem Versandlager, bei der Ernte oder in einer Wohnwagensiedlung... Goldener Löwe - Filmfestival VENEDIG 2020
Do
29.07.
Fr
30.07.
Sa
31.07.
So
01.08.
Mo
02.08.
Di
03.08.
Mi
04.08.
Pali
20:30
Zutritt: FFP2 Maske bis zum Sitzplatz (am Platz keine Maske) / Max. 10 Personen zusammen / Datenerfassung gerne per Luca-App. (keinen Testnachweis mehr!)

Euer Film ist nicht im Programm?

Gerne würden wir viel mehr Filme ins Programm nehmen. Jedoch gibt es von den Filmverleihern strikte Spielzeitvorgaben und Vertragslaufzeiten. Dementsprechend können wir nicht alle Filme anbieten und müssen manchmal auch einen Starttermin verschieben.

Gerne geben wir telefonisch Auskunft, ob ein Film demnächst geplant ist.

Also nicht traurig sein wenn euer Film nicht gleich läuft und bleibt uns treu…

Demnächst

Kaiserschmarrndrama

Ab 05.08.21 

Filmkunst demnächst

27.07.2021:
Frau mit berauschenden Talenten, Eine

106 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Jean-Paul Salomé
Schauspieler: Farida Ouchani, Hippolyte Girardot, Isabelle Huppert, Iris Bry

Patience (Isabelle Huppert) ist selbstbewusst, unabhängig und vor allem schlagfertig. Nur bei ihren Finanzen ist Luft nach oben. Als Dolmetscherin im Drogendezernat übersetzt sie abgehörte Telefonate der Drogenszene und ist dafür massiv unterbezahlt. Als das kostspielige Pflegeheim ihrer Mutter wegen unbezahlter Rechnungen droht, die alte Dame auszuquartieren, gerät Patience unter Handlungsdruck. Der Zufall will es, dass gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris ist. Patience entscheidet sich spontan gegen die Ehrlichkeit und sabotiert die Beschlagnahmung der Drogen. In Eigenregie fahndet sie nach dem hochwertigen Hasch - und wird fündig. Patience macht sich sofort fröhlich ans Werk und zeigt sich von ihrer besten Seite: als begnadete Verkäuferin mischt sie den Pariser Drogenmarkt maximal auf. Mit offensichtlichem Vergnügen an ihrer neuen Rolle als gebieterische Madame Hasch lässt sie ihrer kriminellen Kreativität freien Lauf: Ob marokkanische Koffer, Bauchtaschen oder Keksverpackungen: Patience ist die neue Drogen-Autorität der Stadt und für die Polizei ein Phantom, das die Nerven ihrer ahnungslosen Kollegen sichtlich strapaziert. Doch die Drogendiva muss sich sputen, denn ausgerechnet ihr Verehrer Philippe, Leiter des Drogendezernats, hat einen Verdacht, wer hinter dem Phantom wirklich steckt... Fintenreich, französisch, fabelhaft: die großartige Isabelle Huppert beweist ihr riesiges Komödientalent und flunkert sich mit großer Schlagfertigkeit durch die Königsdisziplinen unter den Männerdomänen. Regisseur Jean-Paul Salomé gelingt mit EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN eine herrlich scharfsinnige und beschwingte Verwechslungskomödie auf höchstem Humor-Niveau. DAS Komödien-Must-See des Jahres! Quelle: mm-filmpresse.de

03.08.2021:
Nomadland

108 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Chloé Zhao
Schauspieler: Frances McDormand, David Strathairn

Fern (Frances McDormand) hat vor einiger Zeit ihren Mann verloren, aber dennoch ist sie in dem gemeinsamen Haus in Empire, Nevada wohnengeblieben. Nun allerdings hat die United States Gypsum Corporation, ein Baustoffhersteller und der einzige große Arbeitgeber der Kleinstadt, dichtgemacht und es gibt keine Jobs mehr. Nicht einmal eine Postleitzahl hat Empire mehr, weswegen Fern in ihrem kleinen Transporter lebt, durch die Vereinigten Staaten fährt und sich von Job zu Job treiben lässt. Sie besteht allerdings darauf, dass sie nicht obdachlos, sondern einfach nur hauslos ist. Fern könnte aufgrund ihrer Qualifikationen jederzeit wieder ein normales Leben führen, doch sie bevorzugt das Leben auf der Straße mit seiner Freiheit, den anderen Menschen und den vielen Bekanntschaften, die man irgendwann wiedertrifft. So arbeitet sie etwa in einem Versandlager, bei der Ernte oder in einer Wohnwagensiedlung... Goldener Löwe - Filmfestival VENEDIG 2020