Programm: 18.07. - 24.07.

Deadpool & Wolverine

127 Minuten, FSK: ab 16
Regie: Shawn Levy
Ein erschöpfter Wolverine (Hugh Jackman) erholt sich von seinen Verletzungen, als er auf ein Großmaul namens Deadpool (Ryan Reynolds) trifft, der in der Zeit zurückgereist ist, um seinen besten Freund zu heilen, in der Hoffnung, sich mit der wilden Bestie anzufreunden und gemeinsam einen Feind zu bekämpfen, den sie beide gemeinsam haben. Dritter Teil der Filmreihe um den Mutanten Deadpool, der erstmal in Zusammenarbeit mit dem Marvel Studios um "Avengers"-Mastermind Kevin Feige entsteht, aber auch unter Disney eine US-Altersfreigabe für Erwachsene erhalten wird. Berichten zufolge lautet der Arbeitstitel für den Film Tidal Wave, übersetzt Flutwelle. Das Drehbuch schreiben Wendy Molyneux und Lizzie Molyneux-Loeglin ("Bob's Burgers"). Hugh Jackman kehrt in einer Hauptrolle als Wolverine zurück, zum ersten Mal seit „Logan" von 2017. Rob Delaney wird als menschliches X-Force-Mitglied zurückkehren. Emma Corrin („The Crown") ist neu in der Superheldenrolle, ebenso wie Matthew Macfadyen."
Do
18.07.
Fr
19.07.
Sa
20.07.
So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Pali
20:15
Casino
16:00

Ich - Einfach unverbesserlich 4

95 Minuten, FSK: ab 6
Regie: Chris Renaud, Patrick Delage
Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? Kann passieren, wenn man Gru (Oliver Rohrbeck) heißt, auf dem Klassentreffen seinen Erzfeind trifft, die Dinge eskalieren und man untertauchen muss. Als aber Baby Gru Junior entführt wird, war es das mit Ruhe und Frieden. Gru und seine Familie machen sich auf zu einer irrwitzigen Rettungsaktion. Mit dabei die Minions, diesmal noch chaotischer, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu Mega Minions mit besonderen Fähigkeiten gemacht!
Do
18.07.
Fr
19.07.
Sa
20.07.
So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Pali
15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00
16:30
17:40 17:40 17:40 17:40 17:40 17:40
20:15 20:15 20:15 20:15 20:15
Casino
19:00

Alles steht Kopf 2

92 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Kelsey Mann
In Disney•Pixars ALLES STEHT KOPF 2 kehren wir in den Kopf des nun frischgebackenen Teenagers Riley zurück – genau zu dem Zeitpunkt, an dem das Hauptquartier plötzlich abgerissen wird, um Platz für etwas völlig Unerwartetes zu schaffen: neue Emotionen! Freude, Kummer, Wut, Angst und Ekel, die seit langem erfolgreich Rileys Kopf managen, sind sich nicht sicher, was sie fühlen sollen, als Zweifel auftaucht. Und es sieht so aus, als ob sie nicht die einzige Neue ist! Unter der Regie von Kelsey Mann und produziert von Mark Nielsen, kommt ALLES STEHT KOPF 2 bald in die Kinos.
Do
18.07.
Fr
19.07.
Sa
20.07.
So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Casino
16:25
19:00 19:00 19:00 19:00 19:00
19:30
Di. 23.07. letzte Vorstellung

Mann Namens Otto, Ein

127 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Marc Forster
Basierend auf dem ebenso witzigen wie bewegenden #1 New York Times Bestseller, erzählt EIN MANN NAMENS OTTO die Geschichte von Otto Anderson (TOM HANKS), einem mürrischen Witwer, der sehr auf seine Gewohnheiten fixiert ist. Als eine lebhafte junge Familie nebenan einzieht, trifft Otto in der schlagfertigen und hochschwangeren Marisol (MARIANA TREVINO) auf eine ebenbürtige Gegnerin. Diese Begegnung führt zu einer unerwarteten Freundschaft, die seine Welt völlig auf den Kopf stellt. Erleben Sie eine lustige, herzerwärmende Geschichte, die beweist, dass sich einige Familien auch an den ungewöhnlichsten Orten zusammenfinden können. Unter der Regie von Marc Forster ("Wenn Träume fliegen lernen") spielt Tom Hanks ("Philadelphia", "Forrest Gump", "Cast Away - Verschollen") die Hauptrolle in EIN MANN NAMENS OTTO. An seiner Seite agieren Mariana Treviño ("Club de Cuervos"), Rachel Keller ("Fargo") und Manuel Garcia-Rulfo ("Die glorreichen Sieben"). Basierend auf dem Bestseller Ein Mann namens Ove von Fredrik Backman, stammt das Drehbuch von David Magee, der 2012 für "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger" und 2004 für "Wenn Träume fliegen lernen" für einen Oscar[r] für das beste adaptierte Drehbuch nominiert war. Außerdem basiert der Film auf dem schwedischen Erfolgsfilm von Hannes Holm. Produzenten sind Rita Wilson, Tom Hanks, Gary Goetzman und Fredrik Wikström Nicastro. Quelle: sonypictures.de"
Do
18.07.
Fr
19.07.
Sa
20.07.
So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Pali
13:30
Filmkunst

Expedition Arktis

90 Minuten, FSK: ab 6
Regie:
EINTRITT FREI !

Mit anschließendem Filmgespräch / Organisiert von People for Future Gelnhausen/Main-Kinzig e.V.

Ein Jahr. Ein Schiff. Im Eis. Die Dokumentation des internationalen Jahrhundertprojekts im Epizentrum des Klimawandel. Der High-End-Dokumentarfilm liefert eine spektakuläre Nahaufnahme der MOSAiC-Expedition unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Er reist in eine Welt, aus der bislang kaum Daten existieren: die Arktis während der Polarnacht. Und er zeigt das wissenschaftliche, logistische und auch menschliche Abenteuer einer Gemeinschaft aus Forschenden und Crewmitgliedern, die sich mit dem Schiff für ein Jahr in der Eiswüste nahe des Nordpols einfrieren lassen, um die natürliche Drift des Eises zu nutzen. Extreme Temperaturen unter minus 40 Grad Celsius, Dunkelheit, starke Winde und brüchiges Eis erfordern immer wieder neue Lösungen.

Do
18.07.
Fr
19.07.
Sa
20.07.
So
21.07.
Mo
22.07.
Di
23.07.
Mi
24.07.
Pali
20:30
EINTRITT FREI !


Mit anschließendem Filmgespräch mit Dr. Ellen Damm vom Alfred Wegener Institut / Organisiert von People for Future Gelnhausen/Main-Kinzig e.V.

Nächste Woche: 25.07. - 31.07.

Deadpool & Wolverine

127 Minuten, FSK: ab 16
Regie: Shawn Levy
Ein erschöpfter Wolverine (Hugh Jackman) erholt sich von seinen Verletzungen, als er auf ein Großmaul namens Deadpool (Ryan Reynolds) trifft, der in der Zeit zurückgereist ist, um seinen besten Freund zu heilen, in der Hoffnung, sich mit der wilden Bestie anzufreunden und gemeinsam einen Feind zu bekämpfen, den sie beide gemeinsam haben. Dritter Teil der Filmreihe um den Mutanten Deadpool, der erstmal in Zusammenarbeit mit dem Marvel Studios um "Avengers"-Mastermind Kevin Feige entsteht, aber auch unter Disney eine US-Altersfreigabe für Erwachsene erhalten wird. Berichten zufolge lautet der Arbeitstitel für den Film Tidal Wave, übersetzt Flutwelle. Das Drehbuch schreiben Wendy Molyneux und Lizzie Molyneux-Loeglin ("Bob's Burgers"). Hugh Jackman kehrt in einer Hauptrolle als Wolverine zurück, zum ersten Mal seit „Logan" von 2017. Rob Delaney wird als menschliches X-Force-Mitglied zurückkehren. Emma Corrin („The Crown") ist neu in der Superheldenrolle, ebenso wie Matthew Macfadyen."
Do
25.07.
Fr
26.07.
Sa
27.07.
So
28.07.
Mo
29.07.
Di
30.07.
Mi
31.07.
Pali
20:15 20:15 20:15 20:15 20:15 20:15
Casino
15:50 15:50 15:50 15:50 15:50 15:50
19:00

Ich - Einfach unverbesserlich 4

95 Minuten, FSK: ab 6
Regie: Chris Renaud, Patrick Delage
Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? Kann passieren, wenn man Gru (Oliver Rohrbeck) heißt, auf dem Klassentreffen seinen Erzfeind trifft, die Dinge eskalieren und man untertauchen muss. Als aber Baby Gru Junior entführt wird, war es das mit Ruhe und Frieden. Gru und seine Familie machen sich auf zu einer irrwitzigen Rettungsaktion. Mit dabei die Minions, diesmal noch chaotischer, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu Mega Minions mit besonderen Fähigkeiten gemacht!
Do
25.07.
Fr
26.07.
Sa
27.07.
So
28.07.
Mo
29.07.
Di
30.07.
Mi
31.07.
Pali
15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00
17:40 17:40 17:40 17:40 17:40 17:40
Casino
19:00 19:00 19:00 19:00 19:00 19:00

One Life

114 Minuten, FSK: ab 12
Regie: James Hawes
17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit Untertitel.

20:30 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung.

Sir Nicholas „Nicky" Winton (Johnny Flynn), ein junger Londoner Makler, rettete in den Monaten vor dem Zweiten Weltkrieg 669 Kinder vor den Nazis. Nicky besuchte Prag im Dezember 1938 und fand dort Familien vor, die vor dem Aufstieg der Nazis in Deutschland und Österreich geflohen waren und unter verzweifelten Bedingungen, mit wenig oder gar keiner Unterkunft und Nahrung und unter der Bedrohung einer Nazi-Invasion lebten. Ihm war sofort klar, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit war. Wie viele Kinder konnten er und sein Team retten, bevor die Grenzen geschlossen wurden? 50 Jahre später, wir schreiben das Jahr 1988, wird Nicky (nun gespielt von Anthony Hopkins) vom Schicksal der Kinder verfolgt, die er nicht nach England in Sicherheit bringen konnte. Er macht sich immer wieder Vorwürfe, weil er nicht mehr getan hat. Erst als er in der BBC-Fernsehshow „That's Life!" überraschend einige überlebende Kinder kennenlernt, die inzwischen erwachsen sind, beginnt er, sich mit seiner Schuld und seinem Kummer auseinanderzusetzen, die er fünf Jahrzehnte lang mit sich herumgetragen hat."

Do
25.07.
Fr
26.07.
Sa
27.07.
So
28.07.
Mo
29.07.
Di
30.07.
Mi
31.07.
Pali
17:30
20:30
17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit Untertitel.

20:30 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung.

Euer Film ist nicht im Programm?

Gerne würden wir viel mehr Filme ins Programm nehmen. Jedoch gibt es von den Filmverleihern strikte Spielzeitvorgaben und Vertragslaufzeiten. Dementsprechend können wir nicht alle Filme anbieten und müssen manchmal auch einen Starttermin verschieben.

Gerne geben wir telefonisch Auskunft, ob ein Film demnächst geplant ist.

Also nicht traurig sein wenn euer Film nicht gleich läuft und bleibt uns treu…

Filmkunst demnächst

23.07.2024:
Expedition Arktis

90 Minuten, FSK: ab 6
Regie:
Schauspieler:

EINTRITT FREI !

Mit anschließendem Filmgespräch / Organisiert von People for Future Gelnhausen/Main-Kinzig e.V.

Ein Jahr. Ein Schiff. Im Eis. Die Dokumentation des internationalen Jahrhundertprojekts im Epizentrum des Klimawandel. Der High-End-Dokumentarfilm liefert eine spektakuläre Nahaufnahme der MOSAiC-Expedition unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI). Er reist in eine Welt, aus der bislang kaum Daten existieren: die Arktis während der Polarnacht. Und er zeigt das wissenschaftliche, logistische und auch menschliche Abenteuer einer Gemeinschaft aus Forschenden und Crewmitgliedern, die sich mit dem Schiff für ein Jahr in der Eiswüste nahe des Nordpols einfrieren lassen, um die natürliche Drift des Eises zu nutzen. Extreme Temperaturen unter minus 40 Grad Celsius, Dunkelheit, starke Winde und brüchiges Eis erfordern immer wieder neue Lösungen.

30.07.2024:
One Life

114 Minuten, FSK: ab 12
Regie: James Hawes
Schauspieler: Anthony Hopkins, Helena Bonham Carter, Adrian Rawlins, Alex Sharp

17:30 Uhr Vorstellung in englischem Original mit Untertitel.

20:30 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung.

Sir Nicholas „Nicky" Winton (Johnny Flynn), ein junger Londoner Makler, rettete in den Monaten vor dem Zweiten Weltkrieg 669 Kinder vor den Nazis. Nicky besuchte Prag im Dezember 1938 und fand dort Familien vor, die vor dem Aufstieg der Nazis in Deutschland und Österreich geflohen waren und unter verzweifelten Bedingungen, mit wenig oder gar keiner Unterkunft und Nahrung und unter der Bedrohung einer Nazi-Invasion lebten. Ihm war sofort klar, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit war. Wie viele Kinder konnten er und sein Team retten, bevor die Grenzen geschlossen wurden? 50 Jahre später, wir schreiben das Jahr 1988, wird Nicky (nun gespielt von Anthony Hopkins) vom Schicksal der Kinder verfolgt, die er nicht nach England in Sicherheit bringen konnte. Er macht sich immer wieder Vorwürfe, weil er nicht mehr getan hat. Erst als er in der BBC-Fernsehshow „That's Life!" überraschend einige überlebende Kinder kennenlernt, die inzwischen erwachsen sind, beginnt er, sich mit seiner Schuld und seinem Kummer auseinanderzusetzen, die er fünf Jahrzehnte lang mit sich herumgetragen hat."

06.08.2024:
Golda - Israels Eiserne Lady

100 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Guy Nattiv
Schauspieler: Helen Mirren, Liev Schreiber, Camille Cottin, Ed Stoppard

1973 blickt die ganze Welt auf Israels Premierministerin Golda Meir. Nach dem Überraschungsangriff durch Ägypten und Syrien liegt das Schicksal der Nation in Meirs Händen. Gefangen zwischen dem Wunsch, Blutvergießen zu verhindern, und der politischen Verantwortung gegenüber Israel muss Golda Meir Entscheidungen treffen, von denen unzählige Menschenleben auf beiden Seiten abhängen.

13.08.2024:
Sterne zum Dessert

111 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Sébastien Tulard
Schauspieler: Loubna Abidar, Riadh Belaïche, Marwan Amesker, Pascal Légitimus

17:30 Uhr Vorstellung in französischem Original mit Untertitel.

20:30 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung.

Seit Yazid (Riadh Belaïche) denken kann, ist er vom Backen wie besessen. Das ist zunächst das einzige beständige Element in seinem Leben, denn als Kind zieht er von einer Pflegefamilie zur nächsten. Doch gebacken wird immer. Deshalb überrascht es auch wenig, dass Yazid seine Leidenschaft zum Beruf macht und seinen Lebensunterhalt fortan als Konditor bestreitet. Mit Kniffen und Können schafft er es schon bald, für die Besten des Faches zu arbeiten. Das führt ihn quer durch die Welt von Paris bis Monaco. Dabei treibt Yazid immer ein großes Ziel an: Er will an der Spitze seiner Zunft stehen und die Konditorenweltmeisterschaft gewinnen.

20.08.2024:
Stella. Ein Leben

121 Minuten, FSK: ab 16
Regie: Kilian Riedhof
Schauspieler: Jannis Niewöhner, Paula Beer, Damian Hardung, Katja Riemann

Der Spielfilm basiert auf der Lebensgeschichte von Stella Goldschlag, einer jungen deutschen Jüdin, die während der Herrschaft des NS-Regimes in Berlin aufwächst. Sie ist der blonde Schwarm aller Jungs an ihrer jüdischen Schule und träumt von einer Karriere als Jazz-Sängerin. Doch als sie 1943 zusammen mit ihren Eltern untertauchen muss, verwandelt sich ihr Leben in eine schuldhafte Tragödie. Durch einen Verrat wird sie von der Gestapo gefasst, gefoltert und zur „Greiferin“: Um sich und ihre Eltern vor der Deportation nach Auschwitz zu bewahren, beginnt Stella systematisch andere Juden zu verraten. Von September 1943 bis Kriegsende lieferte Stella Goldschlag hunderte jüdische Mitbürger an die Gestapo aus. (Letterbox Filmproduktion, 27.06.2019)

27.08.2024:
Plastic Fantastic

102 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Isa Willinger
Schauspieler:

Plastik: Fluch und Segen der Moderne. Längst verwandelt sich unser Planet in eine gigantische Abladestation für kontaminierten Filterstaub aus Müllverbrennungsanlagen, der in Salzstocklagern mit unabsehbaren Folgen für Flora und Fauna deponiert wird. Gleichzeitig lassen sich immer mehr gesundheitsschädigende Nanoteilchen im Grundwasser und in den Weltmeeren nachweisen. „Es gibt 500 Mal mehr Plastikpartikel im Meer als Sterne in unserer Galaxie“, heißt es in dieser atemberaubenden wie augenöffnenden Dokumentarfilm-Reise rund um eines der Megathemen unserer Zeit. Während die milliardenschwere Kunststoffindustrie halbseidene Greenwashing-Kampagnen forciert, schnellen in ärmeren Erdteilen apokalyptische Plastikmüllberge gen Himmel. Mensch, wach endlich auf!

03.09.2024:
Zwei zu eins

116 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Natja Brunckhorst
Schauspieler: Max Riemelt, Ronald Zehrfeld, Sandra Hüller, Anselm Haderer

Halberstadt im Sommer 1990. Maren (Sandra Hüller), Robert (Max Riemelt) und Volker (Ronald Zehrfeld) kennen und lieben sich seit ihrer Kindheit. Eher zufällig finden sie in einem alten Schacht die Millionen der DDR, die dort eingelagert wurden, um zu verrotten. Die drei schmuggeln Rucksäcke voll Geld heraus. Gemeinsam mit ihren Freunden und Nachbarn entwickeln sie ein ausgeklügeltes System, um das inzwischen wertlose Geld in Waren zu tauschen und den anrauschenden Westlern und ihrem Kapitalismus ein Schnippchen zu schlagen. Denn wenn man jetzt ein bisschen schlau ist, kann dieser Sommer nicht nur ein großes Abenteuer, sondern auch der endgültige Wendepunkt im Leben sein.