Vorverkauf

Programm: 15.11. - 21.11.

Bohemian Rhapsody

135 Minuten, FSK: ab 6
Regie: Dexter Fletcher, Bryan Singer
Die Filmbiografie feiert auf mitreißende Art die Rockband Queen, ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. +++ Im Jahr 1970 gründen Freddie Mercury (Rami Malek) und seine Bandmitglieder Brian May (Gwilym Lee), Roger Taylor (Ben Hardy) und John Deacon (Joseph Mazello) die Band Queen. Schnell feiern die vier Männer erste Erfolge und produzieren bald Hit um Hit, doch hinter der Fassade der Band sieht es weit weniger gut aus: Freddie Mercury, der mit bürgerlichem Namen Farrokh Bulsara heißt und aus dem heutigen Tansania stammt, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit und versucht, sich mit seiner Homosexualität zu arrangieren. Schließlich verlässt Mercury Queen um eine Solokarriere zu starten, doch muss schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte hinzulegen.
Do
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Casino
    17:00 17:00      
  17:15     17:15 17:15  
20:15 20:15 20:15 20:15 20:15   20:15
Vorverkauf: Einfach die gewünschte Spielzeit anklicken !

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

135 Minuten, FSK: ab 12
Regie: David Yates
Zweiter Teil des "Harry Potter"-Spin-offs über den Magiezoologen Newt Scamander, der sich auf die Jagd nach dem dunklen Magier Gellert Grindelwald begibt. +++ Inhalt: Gellert Grindelwald (Jonny Depp), für dessen Verhaftung Newt Scamander (Eddie Redmayne) gesorgt hatte, ist die Flucht gelungen. Und nicht nur das: Der Schurke hat zwischenzeitlich eine noch größere Anhängerschaft aus Zauberern um sich geschart, um seinen düsteren Plan umzusetzen, der die Vorherrschaft der reinblütigen Magier vorsieht. Einzig Grindelwalds ehemals bester Freund Albus Dumbledore (Jude Law) wäre in der Lage, ihn zu stoppen, aber dazu wiederum benötigt dieser die Hilfe seines früheren Schülers Scamander, der so in sein nächstes Abenteuer stürzt – und dieses Mal verschlägt es ihn nach Europa, genauer gesagt nach Paris. Mit dabei sind Newts neue Freunde Tina (Katherine Waterston) und Queenie Goldstein (Alison Sudol) und der Muggel Jacob Kowalski. Und auch der mysteriöse Credence (Ezra Miller) tritt wieder auf den Plan. Während Newt Grindelwald auf der Spur ist und mit seinen Freunden zahlreiche weitere Rätsel zu entschlüsseln versucht, wird er auch noch vor eine Herausforderung privater Natur gestellt: Denn sein Bruder Theseus (Callum Turner) ist mit Leta Lestrange (Zoë Kravitz) verlobt, der Frau, die Newt einst sehr viel bedeutete.
Do
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Pali
  14:00 14:00 14:00      
          16:00  
17:15 17:15 17:15 17:15 17:15   17:15
20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30 20:30
Vorverkauf: Einfach die gewünschte Spielzeit anklicken !

Phantastische Tierwesen 1

143 Minuten, FSK: ab 6
Regie:
Der erste Teil zu J.K Rowlings Harry-Potter-Vorgeschichte +++ Das Fantasy-Abenteuer erzählt die Geschichte von Newt Scamander, der mit "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" das Lehrbuch verfasst, das auch Harry Potter sieben Jahrzehnte später in Hogwarts in seinem ersten Schuljahr benötigt. Das gleichnamige Buch aus dem die Zauberschüler in Hogwarts lernen wurde erstmals in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ erwähnt. In diesem Film geht es um dessen Autor Newt Scamander. Er ist ein Experte was magische Tier- und Fabelwesen angeht. Mit einem Koffer voll dieser Kreaturen kommt er in New York an. Doch, dass ein Koffer voller Magie für Wirbel sorgt, wird schon bald klar. Zauberfans dürfen sich auf einen weiteren Blick in die magische Welt von Harry Potter freuen. Joanne K. Rowling entführt ihre Fans in eine Zeit lange bevor Harry in Hogwarts Zauberschüler wurde.
Do
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Casino
  14:00          
! Möglichkeit zum Double Feature ! Wer am Freitag Teil 1 und Teil 2 schaut... Bekommt ein Getränk + Popcorn ausgegeben !

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

97 Minuten, FSK: ab 0
Regie: Karey Kirkpatrick
Im lustigen Abenteuer für die ganze Familie begibt sich ein junger Yeti auf die Suche nach einem Wesen mit kleinen Füßen: dem Menschen. +++ Als der Yeti Migos eines Tages eine unglaubliche Entdeckung macht, steht die auf einem Berg lebende Gemeinde der Schneemonster Kopf: Einen Smallfoot, also einen Menschen, dessen Existenz von den Älteren rigoros bestritten wird, will er gesehen haben. Andererseits bringen ihm einige seiner Artgenossen plötzlich jede Menge Aufmerksamkeit entgegen - so zum Beispiel auch sein Traummädchen. Doch weil Migos nicht als Lügner dastehen will, beschließt er, sich ins Tal aufzumachen, um Beweise für sein Erlebnis zu suchen...
Do
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Casino
    14:30 14:30      
14:45            
        15:00 15:00 15:00

Südafrika

99 Minuten, FSK: ab 0
Regie:
Für ihren Film sind Silke Schranz und Christian Wüstenberg im Wohnmobil kreuz und quer durch Südafrika, Swaziland und Lesotho gereist. Auf dem 10.000 Kilometer langen Weg von Kapstadt bis nach Johannesburg haben sie jeden Tag während der zweimonatigen Reise dokumentiert. Elefantenbullen kämpfen um einen Platz am Wasserloch, eine riesige Wasserbüffelherde stampft staubend an den Kameras vorbei. Natürlich tauchen die Filmemacher auch in die unterschiedlichen südafrikanischen Kulturen ein. Es ist der besondere Blickwinkel, der diese Reisedokumentation ausmacht. Bewegende Begegnungen mit Südafrikanern wechseln sich ab mit bombastischen Landschaftsbildern und unfassbar nahen Tierbeobachtungen. Dazu geben die Filmemacher unzählige Reisetipps für Südafrika-Liebhaber. Regie: Silke Schranz und Christian Wüstenberg
Do
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Pali
      11:00      
Reisen Sie mit der Filmreihe "Weltreise am Sonntagvormittag" an die außergewöhnlichsten Orte der Erde. Jeden Monat zeigen wir in Zusammenarbeit mit dem Reisebüro Hempel fantastische Filme über unterschiedlichste Traumziele auf der ganzen Welt.
Filmkunst

Krieg und Spiele

90 Minuten, FSK: ab 12
Regie:
Film im Rahmen der FriedensDekade Gelnhausen / Motto “Krieg 3.0” +++ Die Dokumentation befasst sich mit dem Einsatz von zunehmend selbstständig handelnden Drohnen in der modernen Kriegsführung. +++ Krieg und Spiele rücken im Zeitalter der Drohnentechnologie näher zusammen. Unbemannte Kriegsroboter führen immer häufiger Kriegsgefechte ohne unmittelbare Beteiligung von Soldaten – der Prozess wird aus sicherer Entfernung gesteuert, oft an einem Bildschirm, wie in einem Computerspiel. Künftig könnten künstliche Intelligenzen sogar autonom töten, ohne Befehl und Einschätzung von Piloten. Können Maschinen bessere Entscheidungen treffen als Menschen? Wer trägt dann die Verantwortung? Bedeuten Drohnen Sicherheit, oder sind sie Instrumente der Überwachung? Und wie geht es den Personen im Fadenkreuz? Diesen Fragen geht Filmemacherin Karin Jurschick in Israel, den USA und Deutschland auf den Grund und wechselt dazu auch die Denk- und Erfahrungswelten: Jurschick spricht mit Computerspielern, Mitgliedern des Militärs, Philosophen, Historiker und Ethikern…
Do
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Casino
          20:15  
Film im Rahmen der FriedensDekade Gelnhausen / Motto “Krieg 3.0”

Nächste Woche: 22.11. - 28.11.

Lied in Gottes Ohr, Ein

90 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Fabrice Eboue
(auch in OmU) Französische Komödie über einen Rabbi, einen Priester und einen Imam, die gemeinsam eine Band gründen und trotz aller religiösen Differenzen einen Hit landen. +++ Inhalt: Musikproduzent Nicolas (Fabrice Eboué), der schon lange keinen Erfolg mehr verzeichnen konnte, bekommt einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll eine Band an die Spitze der Charts führen, die aus einem Rabbi, einem Pfarrer und einem Imam besteht. Nach einigen Schwierigkeiten gelingt es ihm und seiner Assistentin Sabrina (Audrey Lamy) tatsächlich, aus Samuel (Jonathan Coen), Benoît (Guillaume de Tonquédec) und Moncef (Ramzy Bedia) die Band Koexistenz zu formen. Die Gruppe feiert schnell erste Erfolge, doch Nicolas, Sabrina und die Musiker haben unterschätzt, wie viel Konfliktpotential die Vereinigung der drei Religionen in sich birgt. Als die Streitigkeiten und Zankereien zwischen den Bandmitgliedern eskalieren, wirft Nicolas das Handtuch. Doch die drei Geistlichen vertragen sich schnell wieder. Sie wollen das Projekt nicht scheitern lassen.
Do
22.11.
Fr
23.11.
Sa
24.11.
So
25.11.
Mo
26.11.
Di
27.11.
Mi
28.11.
Casino
          17:30  
          20:15  
17:30 Uhr Vorstellung in französischem Original mit deutschem Untertitel.
20:15 Uhr Vorstellung in deutscher Fassung.

Euer Film ist nicht im Programm?

Gerne würden wir viel mehr Filme ins Programm nehmen. Jedoch gibt es von den Filmverleihern strikte Spielzeitvorgaben und Vertragslaufzeiten. Dementsprechend können wir nicht alle Filme anbieten und müssen manchmal auch einen Starttermin verschieben.

Gerne geben wir telefonisch Auskunft, ob ein Film demnächst geplant ist.

Also nicht traurig sein wenn euer Film nicht gleich läuft und bleibt uns treu…

Demnächst

Grinch, Der

Ab 29.11. 

100 Dinge

Ab 06.12. 

Filmkunst demnächst

11.12.2018:
Prinzip Montessori, Das - Die Lust am Selber-Lerne

104 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Alexandre Mourot
Schauspieler:

Die Dokumentation begleitet den Alltag von Kindern die selbstbestimmt und aus eigener Motivation lernen. +++ Inhalt: Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie charmanten Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann und welche Fortschritte erzielt werden können, wenn sie auf eigene Faust und ohne Hilfe Erfahrungen sammeln. Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren. Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs älteste Montessori-Schule. Und es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen Erzählern ihrer Geschichte werden.

20.11.2018:
Krieg und Spiele

90 Minuten, FSK: ab 12
Regie:
Schauspieler:

Film im Rahmen der FriedensDekade Gelnhausen / Motto “Krieg 3.0” +++ Die Dokumentation befasst sich mit dem Einsatz von zunehmend selbstständig handelnden Drohnen in der modernen Kriegsführung. +++ Krieg und Spiele rücken im Zeitalter der Drohnentechnologie näher zusammen. Unbemannte Kriegsroboter führen immer häufiger Kriegsgefechte ohne unmittelbare Beteiligung von Soldaten – der Prozess wird aus sicherer Entfernung gesteuert, oft an einem Bildschirm, wie in einem Computerspiel. Künftig könnten künstliche Intelligenzen sogar autonom töten, ohne Befehl und Einschätzung von Piloten. Können Maschinen bessere Entscheidungen treffen als Menschen? Wer trägt dann die Verantwortung? Bedeuten Drohnen Sicherheit, oder sind sie Instrumente der Überwachung? Und wie geht es den Personen im Fadenkreuz? Diesen Fragen geht Filmemacherin Karin Jurschick in Israel, den USA und Deutschland auf den Grund und wechselt dazu auch die Denk- und Erfahrungswelten: Jurschick spricht mit Computerspielern, Mitgliedern des Militärs, Philosophen, Historiker und Ethikern…

27.11.2018:
Lied in Gottes Ohr, Ein

90 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Fabrice Eboue
Schauspieler: Fabrice Eboue, Guillaume de Tonquedec, Ramzy Bedia, Amelle Chahbi

(auch in OmU) Französische Komödie über einen Rabbi, einen Priester und einen Imam, die gemeinsam eine Band gründen und trotz aller religiösen Differenzen einen Hit landen. +++ Inhalt: Musikproduzent Nicolas (Fabrice Eboué), der schon lange keinen Erfolg mehr verzeichnen konnte, bekommt einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll eine Band an die Spitze der Charts führen, die aus einem Rabbi, einem Pfarrer und einem Imam besteht. Nach einigen Schwierigkeiten gelingt es ihm und seiner Assistentin Sabrina (Audrey Lamy) tatsächlich, aus Samuel (Jonathan Coen), Benoît (Guillaume de Tonquédec) und Moncef (Ramzy Bedia) die Band Koexistenz zu formen. Die Gruppe feiert schnell erste Erfolge, doch Nicolas, Sabrina und die Musiker haben unterschätzt, wie viel Konfliktpotential die Vereinigung der drei Religionen in sich birgt. Als die Streitigkeiten und Zankereien zwischen den Bandmitgliedern eskalieren, wirft Nicolas das Handtuch. Doch die drei Geistlichen vertragen sich schnell wieder. Sie wollen das Projekt nicht scheitern lassen.

04.12.2018:
Ballon

125 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Michael Bully Herbig
Schauspieler: David Kross, Friedrich Mücke, Karoline Schuch, Alicia von Rittberg

Michael Herbig verfilmt die spektakuläre DDR-Flucht zweier Familien mit einem selbstgebauten Heißluftballon. +++ Inhalt : Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt… Mit BALLON hat Michael Bully Herbig den wohl spektakulärsten Fluchtversuch aus der DDR für die große Kinoleinwand verfilmt: Am 16. September 1979 ist es den Familien Strelzyk und Wetzel geglückt, mit einem selbstgebauten Heißluftballon die Grenze zu überwinden und in die Bundesrepublik zu fliehen. Basierend auf dieser wahren Geschichte hat Michael Bully Herbig einen fesselnden Thriller inszeniert, der mit Friedrich Mücke („SMS für Dich“), Karoline Schuch („Katharina Luther“), David Kross („Der Vorleser“), Alicia von Rittberg („Charité“) und Thomas Kretschmann („Operation Walküre“) hervorragend besetzt ist.

18.12.2018:
Wackersdorf

123 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Oliver Haffner
Schauspieler: Anna Maria Sturm, August Zirner, Peter Jordan, Andreas Nickl

Das Politdrama von Oliver Haffner schildert den Mitte der 80er-Jahre eskalierenden Kampf um die geplante atomare Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf. +++ Inhalt: Oberpfalz, 1980er Jahre: Die Arbeitslosenzahlen steigen und der Landrat Hans Schuierer (Johannes Zeiler) steht unter Druck, Perspektiven für die Bevölkerung zu schaffen. Da erscheinen ihm die Pläne der Bayerischen Staatsregierung wie ein Geschenk: In der beschaulichen Gemeinde Wackersdorf soll eine atomare Wiederaufbereitungsanlage (WAA) gebaut werden, die wirtschaftlichen Aufschwung für die ganze Region verspricht. Doch als der Freistaat ohne rechtliche Grundlage mit Gewalt gegen Proteste einer Bürgerinitiative vorgeht, die sich für den Erhalt der Natur in ihrer Heimat einsetzt, steigen in Schuierer Zweifel auf. Vielleicht ist die Anlage doch nicht so harmlos wie behauptet. Er beginnt nachzuforschen und legt sich mit der mächtigen Strauß-Regierung an.

25.12.2018:
Book Club - Das Beste kommt noch

105 Minuten, FSK: ab 12
Regie: Bill Holderman
Schauspieler: Candice Bergen, Diane Keaton, Jane Fonda, Mary Steenburgen

In ihrem Book Club stellen Diane Keaton und Jane Fonda fest, dass der Bestseller Fifty Shades Of Grey auch im Alter noch ein hochinteressantes Buch ist. +++ Inhalt: Vivian (Jane Fonda), Diane (Diane Keaton), Carol (Mary Steenburgen) und Sharon (Candice Bergen) kennen sich schon ihr halbes Leben und sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Nun sind sie allesamt über 60 und nach wie vor beste Freundinnen. In ihrem regelmäßig stattfindenden Buchclub treffen sich die Vier, um bei jeder Menge Wein über alle möglichen Themen zu reden, nur um Männer geht es dabei zumeist nicht mehr. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Vivian ihren Freundinnen das neue Buch vorstellt, dass sie gerade liest: Den Sado-Maso-Bestseller „Fifty Shades of Grey“ von E.L. James. Die erotische Lektüre stellt das (Liebes-)Leben der vier Damen auf den Kopf und sie finden sich auf einmal in einer Reihe von aufregenden romantischen Abenteuern wieder.